Moni K. Huber – Pavillons und Ruinen
12.09 –11.10. 2014

Pavillons und Ruinen

Ausstellungsdauer: 12. September bis 11. Oktober 2014

Presse: Vernissageartikel Pavillons u. Ruinen – Neue Arbeiten von Moni K. Huber – PDF

Moni K. Huber, 1969 in Salzburg geboren. Diplom der Hochschule für Angewandte Kunst. Arbeitsaufenthalte in Berlin, Brandenburg, Japan sowie Teilnahmen an artist-in-residence Programmen in Chicago und der Ukraine. Sie gewann den STRABAG Art Award 2007 und wurde bereits im In- und Ausland in Ausstellungen präsentiert. Recherchen zu bestimmten Bauten der Modernen Architektur bilden die Vorlage zu Moni K. Hubers Themen. Licht, Farbe und Raum – sensibel hinterfragende Bilderfolgen eingekleidet in das Geschehen der Natur.