Hannah Schmider

Hannah Schmider

Deutschland

Aufgewachsen zwischen Waldrand und Ammersee hat Hannah Schmider nicht nur die Faszination von natürlichen Materialien wie Holz und Ton entdeckt, sondern auch ein Interesse an den vielfachen Formensprachen von Mensch und Tier entwickelt. Als Bildhauerin, die ihr Handwerk zunächst in Garmisch-Partenkirchen erlernt und an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden weiterentwickelt hat, folgt sie dabei keinem reinen Naturalismus, sondern zielt durch subtile Reduktion auf den inneren Kern ihrer Figuren. Im Zentrum ihrer Arbeit steht stets die immaterielle Gefühlswelt, die sich in ihrer Form offenbart.

Deutlich stellen ihre Skulpturen die Spuren der bildhauerischen Bearbeitung zur Schau. Mit ihrer feinen, aber auch rohen Anmutung offenbaren sie dem Betrachter ihre Herkunft aus dem jeweiligen Arbeitsmaterial. Besonders gerne arbeitet sie mit Lindenholz. „Holz duftet und atmet, es ist lebendig. Diese innewohnende Stärke und Kraft überträgt sich auf meine Figuren“, sagt Schmider. Aus dem Zusammenspiel von Holzstruktur und Schnittführung entwickelt Schmider Oberflächen, die dem Betrachter verschiedenste Stofflichkeiten suggerieren: Der weiche Flaum wärmender Vogelfedern, das zottelige Fell eines Eisbären oder der elegante Wintermantel einer Frau. Mittels einer lasierenden Kolorierung, welche die Struktur des Holzes durchscheinen lässt, verstärkt Schmider diesen Effekt.

Artwork

GEFÄHRTEN – Frau mit Seeigel, 2022
Linde, coloriert
45,5 x 3 x 6,3 cm

GEFÄHRTEN – Frau mit Taube am Kopf, 2022
Linde, coloriert
35 x 6 x 5 cm

Der Gefurz, 2021
Linde, coloriert
30 x 10 x 4,5 cm

Ermännchen mit goldener Schlange, 2022
Linde, coloriert
50,5 x 10,4 x 7 cm

Vita

Life

seit 2016 lebt und arbeitet in Rumpenheim/Offenbach am Main

2015 Diplom Theaterplastik

2011-2015 Studium an der Hochschule für bildende Künste in Dresden bei Prof. Ulrich Eißner

2007-2010 Ausbildung zur Holzbildhauerin an der Schule für Holz und Gestaltung in Garmisch Partenkirchen bei Michael von Brentano und Herbert Nauderer

1985 geboren in Starnberg

Selected Exhibitions oder Awards

2021
BOK-Galerie “Das Geheime wird das Offenbare”
Arp Galerie Hanau
Open Ateliers  im ATELIERFRANKFURT

2020
Kunstglühen in der Kunsthalle Rumpenheim
Kulturbeutel in der bok Galerie Offenbach
Finalistenausstellung zum Artig Kunstpreis 2020 in der Galerie Kunstreich in Kempten/Allgäu

2019
Kunstansichten Offenbach
Fine Arts Kloster Eberbach
Hanauer Kulturverein – Tierskulpturenausstellung zu Ehren des Künstlers August Gaul in der Remisengalerie Hanau

2018
Rumpenheimer Kunsttage
“Das kleines Format” – Galerie am Platz des Friedens Hanau
“Kunstglühen” in Offenbach Kunsthalle Rumpenheim