Project Description

Markus Hofer

Markus Hofer

Wien, Österreich

Das Spiel mit Form- und Sinnanalogien sowie ortsbezogene Eingriffe spielen in den Arbeiten von Markus Hofer eine große Rolle. Dabei geht er auf die individuelle Beschaffenheit der Räume ein, egal ob es sich um öffentliche oder private Plätze handelt und bezieht seine Formen aus der vor Ort vorhanden Gegebenheiten. Markus Hofer orientiert sich dabei an kaum wahrgenommenen Gegenständen bzw. dem Inventar des funktionalen Alltags, wie an Heizungsrohren, Steckdosen, Stromkabeln oder Architektur. An der Grenze zwischen Kunst und Alltäglichkeit erzwingen die Skulpturen einen kurzen Augenblick des Innehaltens. Die umgefallene Lackdose wirkt wie ein Malheur, das gerade vor ein paar Augenblicken passiert ist und den vor einiger Zeit erfolgten Umbau und die damit verbundenen Arbeiten im Haus in Erinnerung ruft. Es scheint so, als wenn einer der Arbeiter versehentlich auf dem Gang eine Farbdose umgeworfen hätte. Die Farbe rinnt aus und ergießt sich tropfenförmig auf dem Teppichboden. Die Installation der angehaltenen Farbtropfen, wirkt wie ein angehaltener Moment zwischen einem Davor und Danach und friert den Augenblick des Geschehens ein.

Artwork

Wasserhahn (pink) 2021

Sold. Weinfarbe (türkis), 2021

Die magische Hand des Künstlers (violett), 2020

Der Ozean, 2021
Muschel, Mdf, Spachtelmasse, Lack
90 x 47 x 47 cm

Wandrohr, 2021
Metallrohr, Spachtelmasse, Lack
93 x 34 x 29 cm

Liquid Drawing (türkis), 2021
Milchkännchen, Spachtelmasse, Lack
70 x 70 x 45 cm

Sold.Umgefallene Lackdose (rot), 2021
Lackdose, Mdf, Spachtelmasse, Lack
21 x 28 x 16 cm

Sold-Kleiner Brauner, 2021
Keramik, Spachtelmasse, Lack
44 x 36 x 24 cm

Die Hausapotheke, 2020
Zapfhahn, Spachtelmasse, Lack
52 x 50 x 50 cm

Vita

Life

Geboren 1977 in Haslach, Oberösterreich

1997 – 1998  Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz bei Prof. Erwin Reiter
2002 – 2003 Kunsthochschule Berlin-Weissensee bei Prof. Bernd Wilde
1999 – 2003  Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Bruno Gironcoli, (Diplom)
2007 – 2009 Lehrauftrag an der Universität für angewandte Kunst Wien, Abteilung Bildhauerei und Multimedia
2010 – 2015  Lehrauftrag an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, Abteilung Plastische Konzeption/Keramik

Selected Exhibitions oder Awards

2021
Der Strich durch die Rechnung, Galerie Heimo Bachlechner, Graz, Österreich
With or without Colors, Galerie Le Domaine Perdu, Meyrals, Frankreich
Wikam spezial, Palais Ferstl, Galerie AIC, Wien, Österreich
Art Austria, Galerie 422 Markung Lössl, Museumsquartier, Wien, Österreich
Sommerausstellung, Galerie Heimo Bachlechner, Graz, Österreich
Garden of Senses, Galerie Mario Mauroner, Salzburg, Österreich
PIN. for Art, Ausstellung Benefizauktion Pinakothek der Moderne, München, Deutschland
Trinkreif Salonball, Hotel Park Hyatt, Wien, Österreich (EA)
NEW IN vol.3, Galerie c-art, Dornbirn, Österreich

2020
TABERNAKEL expanded, Bildraum Bodensee, Bregenz, Österreich
In Anbetracht der Wirklichkeit, Galerie 20ger Haus, Ried im Innkreis, Österreich
Kein halbes Dutzend, Galerie Heimo Bachlechner, Graz, Österreich
Sculpture by the Sea, Cottesloe, Australien
Galleri Würth Norge, Hagan, Norwegen
Visuelle Hypothesen, Galerie Mario Mauroner, Salzburg, Österreich (EA)
Eröffnungsausstellung, Galerie c-art, Dornbirn, Österreich
Light after Darkness, Galerie Mario Mauroner, Salzburg, Österreich
Sommerausstellung, Galerie Heimo Bachlechner, Graz, Österreich
Markus Hofer/Philipp Schweiger, Galerie 422 Margund Lössl, Gmunden, Österreich
HYBRID Unknown Identities, curated by Heidrun Rosenberg, Galerie Raum mit Licht, Wien

Exhibitions / Fairs

Zeitreise
Christian Brandl – Markus Hofer
22.01.2022 – 05.03.2022